Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    kitty1998

    - mehr Freunde


Letztes Feedback


http://myblog.de/fini2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Leiden und Lachen

mit der familie ist es immer so eine sache. ich liebe meine familie, dass sage ich mal vorweg! ich habe meine mam, meinen dad (fatima) und meine drei wunderbaren älteren schwestern. sie leben alle nicht mehr hier zuhause und so ist es immer wieder schön wenn einige anlässe im jahr uns alle vereinen.

meine eine schwester baut nun allerdings ein paar meter weiter bei uns ein haus und weil es nun zur zeit in die heiße phase geht, sind sie und ihr partner jeden tag fast da und somit bei uns.

die beiden sind wirklich lieb und daher schäme ich mich generell für meinen sofortigen groll der entsteht, sobald ich nur deren auto sehe oder einer der beiden stimmen höre. aber die ewige gute laune, diese flachen witze und das eine goldige thema: ihr haus , lassen meine mundwinkel ständig gen erdreich zeigen und meine laune so schlecht wie 3 jahre vergammelte banane werden!

nun so auch heute. ich hatte wirklich einen scheiß tag in der uni und komme nach hause, da parken sie schon auf meinem parkplatz! drinnen angekommen höre ich schon die aufgeweckten fröhlichen stimmchen die mich umkreisen und alles von meinem tag und meiner schlechten laune wissen wollen - kann ihnen ja schlecht sagen, dass die laune von ihnen kommt - daher schiebe ich es auf ein nicht angekommenes paket und lasse mich fünf minuten von haus und garten überbrabbeln.

danach bin ich schnell in mein zimmer geflüchtet und habe versucht mich durch fußball und das internet abzulenken, aber keine chance, die laune blieb grausig.

meine mam ist nun auch nicht unbedingt die liebste person die ich in einem solchen moment um mich habe, aber sie hat meinen tag doch noch gerettet.

nach einer viertel stunde kam sie in mein zimmer mit einer unterschiedlich lang abgeschnittenen hose und fragte mich, ob ich sie haben wolle. ich fragte nach, was mit ihr geschehen sei, da das definitiv nie in war. da sagte sie mir mit beschämter miene, sie konnte sich bei dem gerede meiner schwester nicht aufs schneiden konzentrieren und nun hat sie sie zu kurz abgeschnitten und dass würde mir eher stehen, so kurz wolle sie das nicht tragen .... ich habe fünf minuten mit ihr so herrlich gelacht, dass mein tag nun doch noch ein entspannteres ende finden würde. mit fußball, einer heißen schokolade und meiner mam !
17.6.14 22:07


Warum ein Blog?

Ich weiß ja nicht einmal ob es überhaupt jemanden interessiert was ich hier von mir gebe. Aber das ist mir auch in erster Linie nicht so wichtig...

"Das ist wie Therapie für mich, komm gib mir ein Blatt Papier und ich zeig dir wie das Fliegen ist..." - so laut die anfängliche Textzeile eines meiner Meinung nach guten Liedes und irgendwie sehe ich das genauso!
Keine Ahnung, aber ich mag das Schreiben. Meine Familie sagte früher oft, dass ich mich gut ausdrücken könnte und mal Journalistin werden sollte, aber dafür ist meine Legasthenie zu schwerwiegend.

Ich schreibe nur einfach gerne und da ich zur Zeit viel um die Ohren habe was mich beschäftigt und wenig Ventile habe um dies irgendwie raus zu lassen, dachte ich mir, könnte ich es einfach mal in einem Blog verfassen.
So müssen sich nur die Leute damit befassen, die Bock drauf haben und für mich ist es eine super Therapie.... soweit der Plan
17.6.14 21:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung